Der Fall Edathy und der Kinderschutzbund

4 Mrz

Immer wenn einem wegen der Schrecklichkeit der Dinge die Worte fehlen, ist es beruhigend, wenn andere sie so trefflich finden. So wie Lorenz Maroldt hier im Kommentar zum Edathy Fall und Urteil auf Radio eins „Edathy-Prozess endet mit Geständnis“

Was kann man dennoch Positives aus dieser unfassbaren Situation ziehen? Für mich sind es besonders zwei Dinge:

  1. Kinder müssen mehr als bisher geschützt werden.

Der Fall Edathy ist ein gewaltiger Moloch aus Vertuschung, Verschleierung, Machtdemonstration, Netzwerken und politischem Klüngel. Es kann nicht sein, dass der Eindruck entsteht, es handele sich um „Kavaliersdelikte“, wenn jemand Kinderpornographie erwirbt. Denn hierbei handelt es sich nicht nur um Foto- oder Videomaterial, sondern dahinter stehen Tausende missbrauchte und verletze Kinder, die keine Kindheit haben. Jemand der das in Kauf nimmt ist nicht Opfer, sondern Täter. Für mich persönlich gibt es keinen Unterschied, ob jemand ein Kind verletzt oder sich das Ergebnis hinterher ansieht. Deshalb sollten wir alle wieder viel aufmerksamer sein, analog und digital!      

  1. Der Deutsche Kinderschutzbund erhält Spenden und Aufmerksamkeit.

Und das ist gut so! Der DKSB hat auf die lächerlichen 5000 € verzichtet, mit denen sich Sebastian Edathy nicht nur von seiner Schuld, sondern wie wir wissen, sogar von seinem Schuldeingeständnis freigekauft hat. Dass dies juristisch in dieser Form möglich ist, hätte ich bis dato nicht gedacht. Daraus haben wir gelernt, dass der Kinderschutzbund unglaublich wichtig ist und reichlich Geld benötigt, um sich mehr denn je für die Rechte von Kindern einzusetzen. Mit wenigen Klicks kann man auf der Webseite des DKSB direkt online spenden. Here we go!

Aus strafrechtlicher Sicht ist diese Geschichte erledigt, aber aus gesellschaftlicher Sicht sollte dies nicht der Fall sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: