#Lernen kann doch Spaß machen – Unterhaltsamer Arschretter für Jung & Alt – für Schule, Studium & Job #1buch1satz

9 Dez

Cover_Bestnote5

Lebenslanges Lernen – Wow!

Mitten im Berufsleben habe ich noch einmal mit einem Studium begonnen, an einer Fernuniversität und neben einem anspruchsvollen Vollzeitjob.

Mit reichlich Erfahrung und größter Eigenmotivation sollte das doch zu schaffen sein. Schließlich habe ich zahlreiche Zeitmanagement-Seminare im Laufe meiner Karriere besuchen dürfen und das ein oder andere Buch hatte ich als Buchhändlerin dazu ja auch schon gelesen. Oder zumindest in den Händen.

  • Unter Zeitdruck arbeiten? Kein Problem!
  • Organisation? Kinderteller!
  • Selbstmotivation? Gelernt ist gelernt!

Von der nötigen Lebenserfahrung – mit 40! – ganz zu schweigen.

Um den Spannungsbogen nicht unnötig zu überziehen – trotz sehr gutem Rüstzeug war ich nach nicht einmal einem Jahr absolut überfordert. Konzentrationsprobleme, Lernblockade, chronischer Zeitmangel, sozial isoliert und dunkle Augenringe, um nur ein paar der hässlichen Nebenwirkungen zu nennen.

Man bringt sehr viel Energie und Motivation für Job, Studium und Familie auf – die Wertschätzung dafür verpufft nach anfänglichem Schulterklopfen jedoch relativ schnell.

Den Lernaufwand halbieren

Aufgeben wollte ich dennoch nicht so schnell. Schließlich ließ sich der Wunsch zu studieren auch nach 20 Jahren nicht verdrängen. Nach dem Abitur war der Zugang zum Studium als sogenanntes „Arbeiterkind“ nicht so leicht und die Ausbildung ein sicherer Garant. Aber so konnte es nicht weitergehen.

Glücklicherweise fiel mir zu diesem Zeitpunkt das Buch die „Bestnote“ von Martin Krengel in die Hände, ein wunderbares Buch, das Lernpsychologe, Zeitratgeber und Motivationsexperte zugleich ist. Den Begriff „Lernratgeber“ vermeide ich an dieser Stelle in meinem Alter lieber – für Schüler oder jüngere Studierende wäre das aber sicher trefflich.

Dieser Ratgeber zeigt einem perfekt in 10 Schritten, wie man sein Zeitmanagement in den Griff bekommt, seine Konzentration steigert und sich absolut schnell und fokussiert auf Prüfungen und Hausarbeiten vorbereitet. Die Strategie bestimmen, das Global Picture suchen, Strukturieren und das Gedächtnis stärken – und alles unterhaltsam mit Humor und Charme erklärt.

Zudem lässt es nicht außer Acht, dass während der akademischen Hirnakrobatik auch die Wäsche und das schmutzige Geschirr unerbittlich Aufmerksamkeit einfordern. Das alles will organisiert sein – ganzheitliche Lernstrategie sozusagen.

Also viele Dinge, die andere Zeitratgeber gerne unter den Tisch fallen lassen. Und NEIN, es sind nicht nur die vielen Mails in meinem „Eingangskörbchen“, die mich ins Straucheln gebracht haben.

Gebrauchsanweisung in Häppchen

Dazu ist die „Bestnote“ sehr übersichtlich konzipiert, sodass man das Buch nicht sofort von vorne bis hinten durchlesen muss.

Man kann sich zunächst mit den Abschnitten beschäftigen, die einem individuell am dringlichsten weiterhelfen. Das ist besonders im Fernstudium von großer Bedeutung, denn eines ist klar: Die Zeit ist knapp!

Und obwohl ich Politikwissenschaften studiere, habe ich den Test „10 japanische Vokabeln in 3 Minuten lernen“ mitgemacht UND es sogar problemlos geschafft.

Zusätzlich findet man auf dem Methodenportal Studienstrategie.de des Autors stets nützliche Lerntipps & Merktechniken.

Diese Fragen und Lernprobleme konnte ich nun klären:

Lernen50

Kurzum: Mir hat „Bestnote“ geholfen, Beruf & Studium mit Spaß und ohne Stress zu absolvieren. Meine letzte Prüfung habe ich mit 2 plus bestanden. Und ich hätte niemals gedacht, dass ich mich auf die nächste freue.

Unter dem Zeit-Online Twitter Hashtag würde ich das Ganze so zusammenfassen: „#Lernen kann doch Spaß machen – Unterhaltsamer Arschretter für Jung & Alt – für Schule, Studium & Job #1buch1satz „

Das liebevoll und aufwendig gestaltete Buch mit vielen Beispielen und über 100 Grafiken und Tabellen und kultigen Visualisierungen kann ich wirklich aus tiefstem Herzen empfehlen – ob für sich selbst oder als klasse Geschenk!

Zu finden oder zu bestellen unter: 
Martin Krengel: „Bestnote“. Eazybookz Berlin, 256 Seiten, ISBN: 978-3-941193-666, Preis: 15,95 Euro

P.S. Der Text ist auch erschienen auf Huffington Post: Hier 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: