Heilige Bücher

25 Okt

Selexyz Dominicanen

Dominicanerkerkstraar 1, 6211 Maastricht

Buchhandlungen sind immer ein ganz besonderer Ort. Man fühlt sich schnell inspiriert von so wunderbaren Texten so vieler großartiger Autoren und Dichter, oftmals ist es auch ein Ort der inneren Ruhe, wenn man gleich in die Lektüre versinkt. Irgendwie befindet man sich in einem abgeschirmten Raum, frei von Stress und Hektik.                      

Eine Kirche ist auch so ein Ort. Egal wie weit es mit der eigenen Gläubigkeit her ist, stellt sich bei den meisten dennoch bereits beim Eintreten ein seltsam geborgenes und ausgeglichenes Gefühl ein.

Wie naheliegend und auch so abwegig erscheint da doch eine Symbiose aus beidem.

In Maastricht gibt es diese Form der Symbiose. Die Buchhandlung Selexyz befindet sich in einer ehemaligen Dominikanerkirche. Wo vor 200 Jahren die letzte Messe gehalten wurde, befinden sich jetzt viele Tausend Bücher. Inmitten gotischer Architektur verschmelzen heute Jahrhunderte alte Säulen und Bauten mit Bücherregalen und moderner Technik aus dem 21. Jahrhundert.

Und ein Ort der Begegnung ist es immer noch oder wieder. Denn an der Stelle, wo früher gepredigt wurde, befindet sich jetzt ein Café mit dem schönen Namen „Coffeelovers“. Statt einem Altar gibt es einen langen, kreuzförmigen Tisch für die Gäste. Statt Wein und Hostien, Milchkaffee und Kuchen.  

Es ist schon beeindruckend wie Kirche, Kultur und Kommerz in solch einer Leichtigkeit zusammenpassen. Auch wenn die lange Kasse direkt neben dem Ausgang nicht gerade wie ein Opferstock wirkt. Aber es ist ja auch nicht wirklich ein „Opfer“, die Bücher dort zu bezahlen, die man in dieser literarisch sakralen Atmosphäre gefunden hat…

Advertisements

2 Antworten to “Heilige Bücher”

  1. Gisbert November 2, 2010 um 2:22 pm #

    Ja, ne? Das ist eine so tolle Atmosphäre da, dass man am liebsten jeden Tag wiederkommen möchte. Leider reicht das Geld nicht aus, um alles zu kaufen und nebenbei ist es noch in Holländisch 🙂

    Gefällt mir

    • anu72 November 2, 2010 um 4:49 pm #

      Stimmt! Zum Glück gibt es ja auch viele englische Bücher im Sortiment 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: